Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Bestände 5. Deposita 5.1 Nachlass-Deposita E0007: Nachlass Fritz und Familie von Hippel (1812-1996)
Artikelaktionen

E0007 Nachlass Fritz und Familie von Hippel (1812-1996)

 

Fritz von Hippel
* 28.4.1897 in Rostock; † 8.1.1991 in Freiburg;

Jurist, 1922 Promotion in Göttingen, 1926-1933 preußischer Amts- und Landrichter, 1924-1927 Arbeit im Reichsjustizministerium, 1930 Habilitation in Frankfurt am Main, ab 1933 Extraordinariat an der Universität Frankfurt am Main, 1941 Prof. an der Universität Marburg, ab 1951 o. Prof. für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Rechtsphilosophie und Internationales Privatrecht in Freiburg, Emeritierung 1965, Ehrendoktor der Universität Basel 1967, Bundesverdienstkreuz 1972.

Inhalt: Persönliche Unterlagen, Korrespondenz, Glückwünsche, Tagebücher, Feldpostbriefe aus beiden Weltkriegen, Lehrstuhlakten Fritz v. Hippels, Handakten zur Entnazifizierung der Universität Marburg, Manuskripte und Entwürfe, Notizen, Zeitungsausschnitte, Druckschriften, Fotos. Enthält auch Nachlassteile von: Bertha v. Hippel; Robert und Emma v. Hippel; Paul und Charlotte Kretschmar; Arthur und Olga v. Hippel.

Umfang: 19 m, 3461 Einheiten

Hinweis für Benutzer

 

Da ein erheblicher Teil der Bestände ausgelagert ist, können diese Akten nur mit einem Vorlauf von 2-3 Werktagen in den Lesesaal bestellt werden.

Besucherinfo

 

Am 25.10.19 ist das Universitätsarchiv aus betrieblichen Gründen geschlossen!

Benutzerspezifische Werkzeuge